Wir verwenden Cookies, damit du unsere Website schneller, einfacher, personalisiert und damit komfortabler nutzen kannst. Wenn du weiter auf unserer Website surfst, akzeptiert du die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen (z.B. was das Deaktivieren von Cookies angeht) findest du hier: Datenschutzrichtlinie

OK
National Geographic ChannelNAT GEO peopleNAT GEO WILD
http://assets.natgeotv.com/Shows/62192.jpg
  • DIE GEFÄHRLICHSTEN RAUBTIERE DER WELT

  • Montag, 31. August um 22:45 Uhr
  • NAT GEO WILD

INFOS

NATIONAL GEOGRAPHIC hat sich im Laufe der Jahrzehnte zum Synonym für einzigartiges Bild- und Filmmaterial entwickelt - und dieses berühmte und vielfach ausgezeichnete Archiv wird kontinuierlich von talentierten Naturfilmern weiter gefüllt. Was liegt näher, als diese Aufnahmen mit top-aktuellen Forschungsergebnissen von führenden Spezialisten zu kombinieren?

In jeder Folge widmet sich „Die gefährlichsten Raubtiere der Welt" jeweils vier verschiedenen Tieren, die alle etwas gemeinsam haben: Sie sind besonders schnell, extrem giftig oder haben sich auf ausgefallene Jagdmethoden spezialisiert. In jeder Folge kommen darüber hinaus Wissenschaftler zu Wort, die unmittelbar aus ihrem Labor oder dem Forschungscamp im Dschungel berichten, welche neuen Erkenntnisse über die betreffende Tierart sie in den vergangenen Tagen und Wochen gesammelt haben.

Aus dem Labor auf den Fernsehschirm - schneller als bei „Die gefährlichsten Raubtiere der Welt" kann Wissenschaftsjournalismus nicht sein!

EPISODENFÜHRER

  • Die gefährlichsten Raubtiere der Welt: Das Paradies der Raubtiere
    Weißer Sandstrand, kristallklares Wasser und Palmen wie im Paradies - solch himmlische Idylle klingt für Menschen verlockend. Doch auch sie hat ihre dunklen Seiten. Obwohl sie an den schönsten Orten der Welt leben, gestaltet sich der Alltag der meisten Tiere dort nicht wie ein Urlaub. Denn das vermeintliche Paradies ist gleichzeitig Jagdrevier einiger der tödlichsten Prädatoren der Welt - sei es der Tigerhai im Wasser oder an Land die Harpyie, die sich von Affen und Faultieren ernährt.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Dienstag, 8. September um 13:00 Uhr - NAT GEO WILD
    Wiederholungen:  
    Mittwoch, 9. September um 15:20 Uhr - NAT GEO WILD

  • Die gefährlichsten Raubtiere der Welt: TBA - Das Paradies der Raubtiere
  • Die gefährlichsten Raubtiere der Welt: Zum Töten geboren
    Nur der Stärkste überlebt, lautet ein Gesetz der Natur. Damit selbst die jüngsten Tiere bestens darauf vorbereitet sind, lernen sie früh von ihren Eltern, sich effektiv durchzusetzen. Während die tödlichsten Raubtiere ihren Babys auf spielerische Weise das Jagen beibringen, kämpfen manche Jungtiere - wie die der Tasmanischen Teufel - schon von klein an bis aufs Blut. Andere wiederum täuschen oder manipulieren ihr Opfer zu ihrem Nutzen, wie z.B. der Kuckuck, der sein Ei in ein fremdes Nest legt.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Mittwoch, 9. September um 12:55 Uhr - NAT GEO WILD
    Wiederholungen:  
    Donnerstag, 10. September um 15:25 Uhr - NAT GEO WILD

  • Die gefährlichsten Raubtiere der Welt: TBA - Zum Töten geboren
  • Die gefährlichsten Raubtiere der Welt: Biss zum Ruhm
    Die Grenzen zwischen Land und Wasser sind im Tierreich stark umstritten - sei es an Stränden, auf Eisflächen, an Flussufern oder in Sümpfen. Überall an diesen Schnittstellen spielen sich Dramen und Konflikte ab. Wasserlebewesen treffen dort auf Landbewohner und liefern sich erbitterte Kämpfe. Die intelligentesten Prädatoren haben gelernt, in beiden Elementen nach Nahrung zu jagen. Für ihre potenziellen Opfer bedeutet es Gefahr aus jeder Richtung. Nur wer doppelt aufmerksam ist, überlebt.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Donnerstag, 10. September um 13:00 Uhr - NAT GEO WILD
    Wiederholungen:  
    Freitag, 11. September um 15:20 Uhr - NAT GEO WILD

  • Die gefährlichsten Raubtiere der Welt: Titel-tba
  • Die gefährlichsten Raubtiere der Welt: Die Beute schlägt zurück
    Selbst die mächtigsten Prädatoren können nicht immer ihren Willen durchsetzen. Manchmal schlagen die Unterdrückten zurück: Ein Krokodil hätte sich z.B. besser nicht mit einem Nilpferd angelegt. Anderswo bekommt ein Löwe ein Rendezvous mit einem Büffel hart zu spüren und ein Hai eine Begegnung mit einem Oktopus. Andere Tiere finden sogar Wege, von ihren Jägern zu profitieren: Ein Einsiedlerkrebs trägt z.B. eine Seeanemone auf dem Haus, um deren Tentakel zum eigenen Schutz zu nutzen.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Freitag, 11. September um 13:00 Uhr - NAT GEO WILD
    Wiederholungen:  
    Montag, 14. September um 15:25 Uhr - NAT GEO WILD

  • Die gefährlichsten Raubtiere der Welt: TBA - Die Beute schlägt zurück
ANZEIGE

FOTOS

VIDEOS