Wir verwenden Cookies, damit du unsere Website schneller, einfacher, personalisiert und damit komfortabler nutzen kannst. Wenn du weiter auf unserer Website surfst, akzeptiert du die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen (z.B. was das Deaktivieren von Cookies angeht) findest du hier: Datenschutzrichtlinie

OK
National Geographic ChannelNAT GEO peopleNAT GEO WILD
http://assets.natgeotv.com/Shows/26332.jpg
  • DOGTOWN - DAS HUNDEASYL

  • Mittwoch, 7. Oktober um 19:15 Uhr
  • NAT GEO WILD

INFOS

Dogtown im Süden des US-Bundesstaates Utah ist ein Tierasyl wie kein zweites auf der Welt: Die von der Organisation „Best Friends Animal Society" betriebene Auffangstation bietet auf einem 134 Quadratkilometer großen Gelände Platz und Auslauf für 1.500 bis 2.000 Tiere. Neben hunderten Hunden und Katzen tummeln sich auf dem weitläufigen Areal auch Pferde, Hasen, Ziegen und andere Nutz- und Wildtiere, die von ihren vorherigen Besitzern misshandelt wurden, Verhaltensstörungen zeigten oder aus Alters- und Krankheitsgründen abgeschoben wurden. In Dogtown bekommen sie alle ihr Gnadenbrot - eingeschläfert werden die Tiere nur in Ausnahmefällen, wenn sie unheilbar krank sind und große Schmerzen leiden. NATIONAL GEOGRAPHIC zeigt, wie das in seiner Größe weltweit einzigartige Tierschutzprojekt funktioniert.







 

EPISODENFÜHRER

  • Dogtown - Das Hundeasyl: Ein neuer Anfang
    Ein junger Hund muss sich einer lebensrettenden Operation unterziehen: Ein Bein wird amputiert. Anschließend geht es darum, dass das Tier lernt, auf drei Extremitäten zu laufen. Die Pfleger versuchen, einen Terrier, der aus einer Hundefarm gerettet wurde, an ein ganz normales Hundeleben zu gewöhnen. Der Kleine ist erheblich verhaltensgestört, doch ein neuer Anfang ist trotzdem möglich.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Mittwoch, 28. Oktober um 19:10 Uhr - NAT GEO WILD
ANZEIGE

FOTOS

VIDEOS