Wir verwenden Cookies, damit du unsere Website schneller, einfacher, personalisiert und damit komfortabler nutzen kannst. Wenn du weiter auf unserer Website surfst, akzeptiert du die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen (z.B. was das Deaktivieren von Cookies angeht) findest du hier: Datenschutzrichtlinie

OK
National Geographic ChannelNAT GEO peopleNAT GEO WILD
http://assets.natgeotv.com/Shows/6154.jpg
  • DROGEN IM VISIER

  • Samstag, 25. Oktober um 23:40 Uhr
  • National Geographic Channel

INFOS

Weltweit hat der Handel mit harten Drogen Hochkonjunktur, und die Gründe dafür liegen auf der Hand: In keiner anderen Branche werden größere Summen umgesetzt, und nirgendwo sonst sind die Gewinnmargen so exorbitant hoch wie im Drogengeschäft - ganz egal, ob es sich um Heroin, Kokain, LSD, Amphetamine oder Cannabis handelt.

Aber wer sind eigentlich die Profiteure, die am Ende das große Geld mit nach Hause nehmen? Über welche Distributionsrouten gelangt das Rauschgift zum Endverbraucher? Und mit welchen ausgefeilten Tricks arbeiten die Drogenkartelle, um den Zoll geschickt zu umgehen?

Die Reihe „Drogen im Visier" gewährt spannende Einblicke in das schmutzige Geschäft mit der Sucht und zeigt alle Stationen des Drogenhandels - vom Kokabauer in Kolumbien über die international vernetzten Großhändler bis zu den Drogenumschlagplätzen in aller Welt.

EPISODENFÜHRER

  • Drogen im Visier: Kokainhochburg Kalifornien
    Oakland in Kalifornien wurde von einem Korruptionsskandal innerhalb der Polizei erschüttert. Viele Polizisten mussten ihren Dienst quittieren, und wegen eines Haushaltsdefizits von 58 Millionen Dollar wurden keine neuen eingestellt. Bald wurde Oakland zur drittgefährlichsten Stadt in den USA. Der Drogenmarkt entzieht sich jeglicher Kontrolle, und weil die Polizei kaum präsent ist, kämpfen die Dealer mit extremer Gewalt um ihre Gebiete. Allerdings stehen sie einem hervorragenden Team aus Undercover-Detectives gegenüber, die für den Alameda County Sheriff arbeiten.
  • Drogen im Visier: Heroinboom in Baltimore
    Baltimore war einst eine reiche Stadt. Doch mit den Schließungen der Stahlfabriken gingen auch die Arbeitsplätze und Armut machte sich breit. Für jene die geblieben sind und sich in den Abbruchhäusern eingerichtet haben, gehört der Konsum von und der Handel mit Heroin zum Alltag. Etwa 60.000 Menschen sind süchtig und die Behörden weitgehend machtlos. Allein in West Baltimore, im Bereich der Pennsylvania Avenue, werden jährlich etwa 10 Millionen Dollar mit Heroin umgesetzt. Das Geschäft boomt und dehnt sich Richtung Vorstädte aus, um dem schnell wachsenden neuen Bedarf gerecht zu werden.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Montag, 3. November um 23:35 Uhr - National Geographic Channel
    Wiederholungen:  
    Dienstag, 4. November um 02:45 Uhr - National Geographic Channel

  • Drogen im Visier: PCP in Washington
    Früher galt Washington DC als Crackhochburg. Doch in den Schwarzenvierteln im Südosten ist mittlerweile PCP, auch bekannt als "Angel Dust", sehr verbreitet. Die Notaufnahmen behandeln dort bis zu 80 Patienten im Monat, die unter dem Einfluss von PCP Psychosen entwickelt haben. PCP ist billig herzustellen und macht extrem schnell abhängig. Es löst Halluzinationen und Paranoia aus, macht schmerzunempfindlich und hochaggressiv. Spezielle Einheiten der DEA versuchen alles, um die Herstellung der Droge und den Handel mit ihr einzudämmen.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Dienstag, 4. November um 23:35 Uhr - National Geographic Channel
    Wiederholungen:  
    Mittwoch, 5. November um 02:50 Uhr - National Geographic Channel

  • Drogen im Visier: Modedroge Molly
    Das Nachtleben von Atlanta wird für viele Leute von Drogen bestimmt - und momentan ist die Droge "Molly", eine angeblich reinere Form von Ecstasy, besonders angesagt. Von Rave-Partys und Hip-Hop-Veranstaltungen bis zu den mit Maschinenpistolen bewaffneten Dealern - "Molly" gibt es in der ganzen Stadt. In den Händen einer neuen Generation von Drogenhändlern verwandelt sich diese Droge in eine tödliche Bedrohung.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Mittwoch, 5. November um 23:40 Uhr - National Geographic Channel
    Wiederholungen:  
    Donnerstag, 6. November um 02:50 Uhr - National Geographic Channel

  • Drogen im Visier: Drogenmekka Portland
    Portland ist das Mekka der obdachlosen US-Jugendlichen. Hunderte von ihnen strömen in die Stadt, um die dort großzügig gewährten Sozialdienste auszunutzen. Sie sind die Kunden auf dem tödlichsten Drogenmarkt der USA. Seit 2005 überschwemmen mexikanische Drogenhändler die Stadt mit der synthetischen Droge "Ice". Außerdem bieten mexikanische Drogenkartelle ihr billiges Heroin in Portland an. Bevorzugt verkaufen sie ihre Drogen an junge Abhängige - zum Teil nicht älter als 15 Jahre. Eine ganze Generation junger Drogenabhängiger finanziert ein Imperium, das auf Heroin aus Mexiko gebaut ist.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Donnerstag, 6. November um 23:40 Uhr - National Geographic Channel
    Wiederholungen:  
    Freitag, 7. November um 02:50 Uhr - National Geographic Channel

  • Drogen im Visier: Undercover im Drogenmilieu
    Die Zwillingsstädte Minneapolis und Saint Paul sind die Heimat des reinsten Heroins in den USA. Es ist alles andere als einfach, die Drogendealer zu erwischen, da sie ihre billigen Hotels alle paar Tage wechseln. Auf der Jagd nach den Drogendealern setzt die Polizei nun auf Informanten. Die Ermittler versuchen, die Dealer zu stellen, wenn sie ihre Lieferanten treffen, um den Kartellen auf die Spur zu kommen, die hinter dem Handel stehen. Die Dokumentation bietet einen Einblick in das Leben der Drogendealer von Minneapolis und Saint Paul sowie der Polizisten, die sie verfolgen.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Freitag, 7. November um 23:40 Uhr - National Geographic Channel
    Wiederholungen:  
    Samstag, 8. November um 02:50 Uhr - National Geographic Channel

  • Drogen im Visier: Undercover im Drogenmillieu
    Die Zwillingsstädte Minneapolis und Saint Paul sind die Heimat des reinsten Heroins in den USA. Es ist alles andere als einfach, die Drogendealer zu erwischen, da sie ihre billigen Hotels alle paar Tage wechseln. Auf der Jagd nach den Drogendealern setzt die Polizei nun auf Informanten. Die Ermittler versuchen, die Dealer zu stellen, wenn sie ihre Lieferanten treffen, um den Kartellen auf die Spur zu kommen, die hinter dem Handel stehen. Die Dokumentation bietet einen Einblick in das Leben der Drogendealer von Minneapolis und Saint Paul sowie der Polizisten, die sie verfolgen.
  • Drogen im Visier: Dallas Dope Cowboys
    Auf ihrer Suche nach hochwertigen Substanzen kommen verzweifelte Drogenkonsumenten von so weit entfernten Städten wie Atlanta oder Chicago nach Dallas. Drogendealer können hier das große Geld machen, wie beispielsweise der Gangster "Bulldog". In seinem Laden läuft das Geschäft rund um die Uhr. Und hier wird alles angeboten, von Haschisch bis Crack. Junge Drogendealer nehmen die Gefahr in Kauf, ihre Geschäfte auf der Straße zu machen. In Texas gibt es 100.000 Gang-Mitglieder. Der Wettbewerb im Drogengeschäft ist hart und gefährlich: Dallas hat eine der höchsten Mordraten in den USA.
  • Drogen im Visier: Drehscheibe Boston
    Die Dominikaner kontrollieren die Drogengeschäfte in Boston. Um Heroin in die Stadt zu bringen, arbeiten sie mit den mexikanischen Kartellen zusammen. Durch die gestiegene Menge an Drogen auf den Straßen Bostons sind die Rettungsdienste inzwischen vollkommen überfordert - vor allem seitdem die Abhängigen Drogencocktails konsumieren, die aus Heroin und verschreibungspflichtigen Tabletten bestehen. Die Episode zeigt, wie die Drogenorganisationen der Dominikaner immer mächtiger werden und wie sie mit afroamerikanischen und puerto-ricanischen Drogendealern zusammenarbeiten.
  • Drogen im Visier: Heroinflut in Memphis
    In der Drogenszene von Memphis findet ein Wandel statt: die Abhängigen auf dem Elvis-Presley-Boulevard konsumieren seit neuester Zeit immer mehr Heroin. Drogendealer mit Taschen voller Geld locken bewaffnete Räuberbanden an, die auf der Suche nach leichten Opfern die Straßen der Stadt durchstreifen. Die Polizisten sehen sich zusätzlich mit schießwütigen Dealern konfrontiert, während sie versuchen, die Heroinwelle einzudämmen, die die Stadt überflutet.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Montag, 10. November um 23:40 Uhr - National Geographic Channel
    Wiederholungen:  
    Dienstag, 11. November um 02:45 Uhr - National Geographic Channel

  • Drogen im Visier: Salt Lake Drogen-City
    Salt Lake City ist eine der sichersten Städte der USA. Doch wenn man hinter die idyllische Fassade blickt, erkennt man, dass die Stadt von einer regelrechten Drogen-Epidemie heimgesucht wird. Pro Jahr sterben mehr Menschen wegen Tablettenmissbrauchs als im Straßenverkehr. Die am meisten gefürchteten mexikanischen Kartelle arbeiten mit Gangstern aus Kalifornien zusammen, um die Stadt mit Drogen zu überschwemmen. Diese Episode von "Drogen im Visier" zeigt die Auswüchse von Drogensucht und -handel in der Mormonengemeinde.
    Nächste Ausstrahlung:  
    Dienstag, 11. November um 23:40 Uhr - National Geographic Channel
    Wiederholungen:  
    Mittwoch, 12. November um 02:50 Uhr - National Geographic Channel

ANZEIGE

FOTOS

VIDEOS