Wir verwenden Cookies, damit du unsere Website schneller, einfacher, personalisiert und damit komfortabler nutzen kannst. Wenn du weiter auf unserer Website surfst, akzeptiert du die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen (z.B. was das Deaktivieren von Cookies angeht) findest du hier: Datenschutzrichtlinie

OK
National Geographic ChannelNAT GEO peopleNAT GEO WILD
http://assets.natgeotv.com/Shows/5678.jpg
  • DAS HANDBUCH DER HEXENJAGD

INFOS

Im Jahr 1486 erschein in Speyer eine Schrift, die in den folgenden Jahrhunderten zahllosen Menschen den Tod brachte: „Malleus Maleficarum" - auch bekannt als „Der Hexenhammer". Der Dominikanermönch Heinrich Kramer fasste darin alle damals geläufigen Ansichten über Hexen und Zauberer zusammen.

Mit kalter Logik entwickelte der Kleriker klare Regeln für eine systematische Verfolgung und Vernichtung vermeintlicher Hexen. Ausgerechnet zu Beginn der Neuzeit, als von Italien aus die Ideen des Humanismus ihren Siegeszug um eine sich rasch vergrößernde Welt antraten, entwarf Kramer kurz vor der Entdeckung Amerikas die theoretischen Grundlagen für einen Jahrhunderte währenden Massenmord.

Die Dokumentation „Das Handbuch der Hexenjagd" zeichnet die Entstehung seines „Hexenhammers" nach. Der Inquisition diente das Buch, das bis ins 17. Jahrhundert hinein in 29 Auflagen erschien, als Grundlage für ...

Mehr erfahren

Das Handbuch der Hexenjagd auf Facebook

Erhalte News auf deinem Profil.
ANZEIGE