Wir verwenden Cookies, damit du unsere Website schneller, einfacher, personalisiert und damit komfortabler nutzen kannst. Wenn du weiter auf unserer Website surfst, akzeptiert du die Nutzung von Cookies. Weitere Informationen (z.B. was das Deaktivieren von Cookies angeht) findest du hier: Datenschutzrichtlinie

OK
National Geographic ChannelNAT GEO peopleNAT GEO WILD
http://assets.natgeotv.com/Shows/11240.jpg
  • HUNDE IM EINSATZ

INFOS

Der Hund ist der beste Freund des Menschen - manchmal aber auch seine letzte Rettung! Zum Beispiel dann, wenn Personen unter einer Lawine begraben sind und aufgespürt werden müssen. Oder jemand zu ertrinken droht und aus dem Wasser gezogen werden muss. Aber auch, um die Fährte von Vermissten aufzunehmen, gibt es keine Alternative zu den tierischen Spürnasen. In vielen Ernstfällen ist also die Hilfe der blitzgescheiten Vierbeiner mit dem perfekt ausgeprägten Geruchssinn unerlässlich. Doch längst nicht jeder Hund eignet sich für den Rettungsdienst. Um die entsprechende Rettungshundeprüfung erfolgreich zu bestehen, sollte das Tier ein Alter von zwölf Monaten nicht überschritten haben, keine gesundheitlichen Einschränkungen vorweisen, und ein lernfreudiges, nervenstarkes und aufgeschlossenes Wesen mitbringen. Die Serie „Hunde im Einsatz" dokumentiert den Knochenjob der Vierbeiner.

 

EPISODENFÜHRER

  • Hunde im Einsatz: Sanitätshunde
    Der Blindenhund ist der wohl bekannteste Assistenzhund - aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, wie Hunde Menschen mit Behinderungen oder schweren Erkrankungen unterstützen können: Auch für Gehörlose gibt es speziell ausgebildete Vierbeiner, die ihren Besitzer auf wichtige Geräuschquellen wie das Telefon, ein hupendes Auto o.ä. hinweisen. Diabetikerwarnhunde sind darauf trainiert, Anzeichen von Über- oder Unterzuckerung zu erkennen und anzuzeigen, um ihren Besitzer vor gefährlichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu schützen. "Hunde im Einsatz" stellt diese und andere vierbeinig...
  • Hunde im Einsatz: Grenzhunde
    Als Grenzschutzbehörde ist die "United States Customs and Border Protection" dafür zuständig, Drogen- und Menschenschmuggel zu unterbinden. Für diese Aufgaben sind Spürhunde unverzichtbar. Trainiert werden die Tiere im "Canine Center" in El Paso, Texas. "Hunde im Einsatz" war bei der Ausbildung einiger junger Grenzhunde dabei. Innerhalb von sieben Wochen müsse die Tiere lernen, aus landenden Helikoptern zu springen, Angreifer zu überwältigen und Dutzende Kommandos fehlerfrei auseinanderzuhalten...
  • Hunde im Einsatz: Polizei-Hunde
    Keine andere Stadt in den USA verfügt über so viele Polizeihunde wie New York. Die vierbeinigen Verbrecherjäger sind unverzichtbar - ob als Begleiter ihrer menschlichen "Kollegen" auf Patrouille, beim Aufspüren von Drogen oder als Sprengstoff-Suchhunde in Flughäfen und U-Bahnen. Nur ein intensives Training und die enge Vertrautheit mit ihrem Hundeführer ermöglichen den Tieren solche Höchstleistungen. "Hunde im Einsatz" hat New Yorker Polizeihunde bei ihren oft riskanten Einsätzen begleitet.
ANZEIGE

FOTOS

VIDEOS